Private Wetterstation Bad Segeberg

Grünlandtemperatur

Wenn sich mit großen Schritten der Frühling nähert, steht auch der Vegetationsbeginn im Blickpunkt. Dieser kann über die Grünlandtemperatur ermittelt werden.

Vor allem in der Agrarmeteorologie findet diese Methode Anwendung. Dabei wird die Grünlandtemperatursumme berechnet, die als Indikator für den Vegetationsbeginn herangezogen wird. Ab Jahresbeginn werden alle positiven Tagesmittel addiert und im Januar mit dem Faktor 0,5 multipliziert, im Februar mit 0,75. Von März an fließt das vollständige Tagesmittel in die Gesamtrechnung ein. Die Summe ergibt dann die Grünlandtemperatur. Erreicht der Wert im Frühjahr erstmals die Summe von 200, ist der Vegetationsbeginn erreicht. Sie spielt auch für die Agrarwirtschaft eine wichtige Rolle, denn sie markiert den Termin für den Beginn von Feldarbeiten. Von der Grünlandtemperatursumme ist im Übrigen die Stickstoffaufnahme des Bodens abhängig, welche für eine entsprechende Vegetationsentwicklung benötigt wird. Aber auch für Kleingärtner und Hausgartenbesitzer ist die Grünlandtemperatursumme 200 bedeutsam für den Beginn der Bestellung des Gartens.

Die Grünlandtemperatursumme 200 wurde in den vergangenen Jahren an folgenden Terminen erreicht:


2014: mit 210,2 Punkten am 10. März 2014

2015: mit 202,4 Punkten am 20. März 2015

2016: mit 200,8 Punkten am 26. März 2016

2017: mit 200,4 Punkten am 23. März 2017